edoc

Macht des Volkes - Disziplinierung des Adels : zur Funktion des athenischen Ostrakismos

Mann, Christian. (2009) Macht des Volkes - Disziplinierung des Adels : zur Funktion des athenischen Ostrakismos. In: Die Sprache des Politischen in actu : zum Verhältnis von politischem Handeln und politischer Sprache von der Antike bis ins 20. Jahrhundert. Göttingen, pp. 31-70.

Full text not available from this repository.

Official URL: http://edoc.unibas.ch/dok/A5249546

Downloads: Statistics Overview

Abstract

An der Institution des Ostrakismos lassen sich die Regeln, welche die politische Kommunikation in der athenischen Demokratie des 5. Jahrhunderts strukturierten, exemplarisch beobachten. Die Scherbenfunde von Agora und Kerameikos ziehen die bislang dominierende Forschungsposition, der Ostrakismos sei ein Instrument im aristokratischen Macht-kampf gewesen, das für klare und dauerhafte Kräfteverhältnisse sorgen sollte, in Zweifel. Angesichts der zahlreichen auf Ostraka genannten Namen erscheint eine Steuerung des Verfahrens durch einige wenige Demagogen nicht plausibel, die Beischriften deuten darauf hin, daß der Demos den Ostrakismos als Mittel betrachtete, herausragende Individuen zu disziplinieren, was wiederum in der Optik der Aristokratie nur Neid des Pöbels auf die Besseren war. Der Ostrakismos zeigt, daß eine Sicht, die das Volk lediglich als Manipulationsobjekt der politischen Führer auffaßt, im Falle Athens der Realität nicht gerecht wird.
Faculties and Departments:04 Faculty of Humanities and Social Sciences > Departement Altertumswissenschaften > Fachbereich Alte Geschichte
UniBasel Contributors:Mann, Christian
Item Type:Conference or Workshop Item, refereed
Conference or workshop item Subtype:Conference Paper
Bibsysno:Link to catalogue
Publisher:V & R Unipress
Note:Publication type according to Uni Basel Research Database: Conference paper
Last Modified:22 Mar 2012 14:28
Deposited On:22 Mar 2012 14:01

Repository Staff Only: item control page