edoc

BrainStim : Wirksamkeit eines neu entwickelten kognitiven Traningsprogramms bei MS

Vogt, A. and Kappos, L. and Stöcklin, M. and Gschwind, L. and Opwis, K. and Penner, I. -K.. (2008) BrainStim : Wirksamkeit eines neu entwickelten kognitiven Traningsprogramms bei MS. Neurologie & Rehabilitation, Vol. 14. pp. 95-103.

Full text not available from this repository.

Official URL: http://edoc.unibas.ch/dok/A5249277

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Beeinträchtigungen des Arbeitsgedächtnisses sind ein sehr häufig dokumentiertes Defizit bei Patienten
mit Multipler Sklerose (MS). Das Arbeitsgedächtnis ist als Funktionseinheit für die kurzfristige Speicherung
und Verarbeitung von Informationen zuständig. Da schon sehr früh im Verlauf der Erkrankung
Defizite in diesem zentralen Baustein auftreten können, haben die damit verbundenen Probleme am
Arbeitsplatz, aber auch in der Freizeit einen stark negativen Einfluss auf die gesamte Lebensqualität
der Betroffenen. Das Ziel der vorliegenden Untersuchung bestand in der Überprüfung der Wirksamkeit
eines neu entwickelten computerisierten Trainingsprogramms für das Arbeitsgedächtnis (BrainStim).
30 MS-Patienten und 20 vergleichbare gesunde Teilnehmer wurden in eine Gruppe mit Training und
eine Gruppe ohne Training eingeteilt. Die Teilnehmer in der Trainingsgruppe absolvierten 16 Trainingseinheiten mit je 45 Minuten, die über einen Zeitraum von vier Wochen durchgeführt wurden.
Zur Überprüfung eines möglichen Trainingserfolgs wurde eine neuropsychologische Testbatterie mit
Fragebögen durchgeführt. Die neuropsychologische Untersuchung wurde zu Beginn zweimal, im
Abstand von zwei Wochen absolviert, um mögliche Lerneffekte zu kontrollieren. Die dritte Untersuchung
fand nach Abschluss des Trainings statt. Die Teilnehmer ohne Training absolvierten nur die
neuropsychologische Untersuchung. Die Resultate während des Trainings mit BrainStim zeigten bei
Patienten und Gesunden eine konstante Leistungsverbesserung über die Schwierigkeitsstufen hinweg.
In der neuropsychologischen Nachuntersuchung wurden bei den trainierten Patienten bedeutsame
Leistungsverbesserungen in einem Test zum Arbeitsgedächtnis und einem Test zur Verarbeitungsgeschwindigkeit nachgewiesen. Zusätzlich zeigte sich eine deutliche Reduktion der Fatigue-Werte. Die erkennbare Leistungsverbesserung in der Verarbeitungsgeschwindigkeit wurde auch bei den gesunden Teilnehmern in der Trainingsgruppe deutlich. Patienten und gesunde Teilnehmer ohne Training zeigten in den oben genannten Tests und in den Fatigue-Werten nur mittlere bis kleine Effekte. Das Trainingsprogramm BrainStim, mit dem spezifische Aspekte des Arbeitsgedächtnisses (visuell-räumliche
und verbale) trainiert werden, scheint somit nicht nur bei MS-Patienten, sondern auch bei gesunden
Teilnehmern auf die Funktionalität des Gehirns einen positiven Einfluss zu nehmen.
Faculties and Departments:07 Faculty of Psychology > Departement Psychologie > Forschungsbereich Persönlichkeits- und Entwicklungspsychologie > Allgemeine Psychologie und Methodologie (Opwis)
07 Faculty of Psychology > Departement Psychologie > Ehemalige Einheiten Psychologie > Clinical Cognitive Research (Penner)
UniBasel Contributors:Opwis, Klaus and Penner, Iris-Katharina and Stöcklin, Markus and Kappos, Ludwig
Item Type:Article, refereed
Article Subtype:Research Article
Bibsysno:Link to catalogue
Publisher:Hippocampus
ISSN:0947-2177
Note:Publication type according to Uni Basel Research Database: Journal article
Last Modified:22 Mar 2012 14:25
Deposited On:22 Mar 2012 13:45

Repository Staff Only: item control page