edoc

Archäozoologische Untersuchung der Tierknochen aus der linearbandkeramischen Siedlung Vaihingen/Enz (Kreis Ludwigsburg D) und ihre Interpretation

Schäfer, Marguerita. Archäozoologische Untersuchung der Tierknochen aus der linearbandkeramischen Siedlung Vaihingen/Enz (Kreis Ludwigsburg D) und ihre Interpretation. 2010, Doctoral Thesis, University of Basel, Faculty of Science.

[img] PDF
Restricted to Repository staff only until 31 January 2020.

7Mb

Official URL: http://edoc.unibas.ch/diss/DissB_12458

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Die linearbandkeramische Siedlung Vaihingen an der Enz liegt im Altsiedelgebiet zwischen dem Enztal und dem Stromberg, nördlich von Vaihingen, Kreis Ludwigsburg, im nördlichen Baden-Württemberg (Deutschland). Auf einer Fläche von 8 ha wurde die frühneolithische Siedlung nahezu vollständig ausgegraben. Gemäss Datierung von Befunden und Funden existierte die Siedlung von der ältesten bis zur jüngeren Linearbandkeramik (LBK), ungefähr von 5425 bis 5084 v. Chr. Die überwiegend gut erhaltenen Tierknochen aus Vaihingen/Enz sind einer der grössten Faunenkomplexe aus der LBK. Durch die ununterbrochene Besiedlung von fast 400 Jahren konnten Veränderungen innerhalb der Haustierhaltung beobachtet werden, die sicherlich auch die sozialen Verhältnisse innerhalb der Siedlung betreffen. Diese Umgestaltung ist nicht geprägt durch starke Umbrüche, sondern ist das Ergebnis langfristiger Prozesse. Im Gegensatz dazu hat sich die Jagdtätigkeit kaum verändert. Anhand der Analyse des Schlachtalterspektrums konnte für die Hausrinder keine sekundäre Nutzung nachgewiesen werden, dagegen ist für die Schafe und Ziegen eine Haarnutzung wahrscheinlich.
Materielle Funde und Befunde aus der LBK sind innerhalb Europas sehr häufig, organische Funde dagegen kommen an vielen Fundplätzen nur in geringen Mengen vor. Der Grund für diesen Mangel liegt an den Bodenverhältnissen linearbandkeramischer Fundplätze, denn die frühneolithischen Bauern siedelten bevorzugt auf kalkarmen Lössböden. Diese Böden bieten organischem Material nur sehr schlechte Erhaltungsbedingungen. Mit der Auswertung der Tierknochenfunde aus Vaihingen/Enz war es möglich das bäuerliche Leben während der 400 jährigen Besiedlung von Vaihingen/Enz genauer zu skizzieren, gerade weil die Siedlung quasi vollständig ausgegraben werden konnte.
Advisors:Schibler, Jörg and Arbogast, Rose-Marie and Krause, Rüdiger
Faculties and Departments:05 Faculty of Science > Departement Umweltwissenschaften > Integrative Prähistorische und Naturwissenschaftliche Archäologie (IPNA) > Archäozoologie (Schibler)
UniBasel Contributors:Schäfer, Marguerita and Arbogast, Rose-Marie
Item Type:Thesis
Thesis Subtype:Doctoral Thesis
Thesis no:12458
Thesis status:Complete
Bibsysno:Link to catalogue
Number of Pages:1 Online-Ressource (235 Seiten)
Language:German
Identification Number:
Last Modified:22 Apr 2018 04:32
Deposited On:04 Apr 2018 12:15

Repository Staff Only: item control page