edoc

Der Richtlinienvorschlag der EU-Kommission zum Vertragsrecht des Online-Warenhandels

Schroeter, Ulrich G. and von Göler, Jonas. (2016) Der Richtlinienvorschlag der EU-Kommission zum Vertragsrecht des Online-Warenhandels. Der Betrieb. pp. 754-760.

Full text not available from this repository.

Official URL: http://edoc.unibas.ch/54046/

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Mit ihrem am 09.12.2015 veröffentlichten Richtlinienvorschlag strebt die Kommission eine Vollharmonisierung zentraler Aspekte des Online-Warenhandels und anderer Formen des Fernabsatzes von Waren an, um Unternehmern den grenzüberschreitenden Fernabsatzhandel zu erleichtern und zugleich das Vertrauen der Verbraucher in entsprechende Käufe zu stärken. Die Verfasser vergleichen die Vorgaben des Richtlinienvorschlags mit den geltenden Vorschriften des BGB und gelangen zu einer kritischen Bewertung. Der Vorschlag würde zu einer deutlichen Anhebung des Verbraucherschutzniveaus unter nicht sachgerechter Privilegierung des Fernabsatzhandels gegenüber dem stationären Handel führen; zudem hätte er erhebliche Verwerfungen im Schuldrecht des BGB, insbesondere eine Zersplitterung des Gewährleistungsrechts zur Folge. Unternehmen entstünden dadurch beträchtliche Mehrbelastungen und Anpassungskosten. Gleichzeitig erscheint die Geeignetheit der Richtlinie zur Erreichung ihrer postulierten Ziele fraglich.
Faculties and Departments:02 Faculty of Law > Departement Rechtswissenschaften > Fachbereich Privatrecht > Professur Privatrecht (Schroeter)
UniBasel Contributors:Schroeter, Ulrich G.
Item Type:Article
Article Subtype:Research Article
Publisher:Handelsblatt Fachmedien
ISSN:0005-9935
Note:Publication type according to Uni Basel Research Database: Journal article
Related URLs:
Last Modified:06 Nov 2017 08:58
Deposited On:06 Nov 2017 08:58

Repository Staff Only: item control page