edoc

Regulierung übermässiger Vergütungen bei börsenkotierten Aktiengesellschaften – Die Schweiz als Vorbild?

Troxler, Tizian. (2015) Regulierung übermässiger Vergütungen bei börsenkotierten Aktiengesellschaften – Die Schweiz als Vorbild? Journal of Commercial and Intellectual Property Law, 2. pp. 161-181.

Full text not available from this repository.

Official URL: http://edoc.unibas.ch/39762/

Downloads: Statistics Overview

Abstract

«Die an Verwaltungsräte und Geschäftslei- tungsmitglieder börsenkotierter Aktiengesellschaf- ten entrichteten oft sehr hohen Vergütungen stossen in der Schweiz bei weiten Kreisen der Bevölkerung auf Kritik, Unverständnis und Empörung. Exzes- sive Vergütungen gelten gemeinhin als schädlich für die Unternehmen selbst und darüber hinaus auch als Gefährdung für den sozialen Frieden. In der Schweiz führte diese – freilich stark umstrit- tene – Auffassung nicht nur zu den auch in ande- ren europäischen Ländern geführten kontroversen Diskussionen, sondern mündete unlängst in einer einschneidenden und einzigartigen gesetzlichen Regulierung übermässiger Vergütungen bei bör- senkotierten Aktiengesellschaften. Der vorliegende Beitrag untersucht die Tauglichkeit des schweizeri- schen Regulierungsansatzes und unterzieht diesen unter Berücksichtigung rechtsvergleichender Be- trachtungen einer kritischen Würdigung.»
Faculties and Departments:02 Faculty of Law > Departement Rechtswissenschaften > Fachbereich Privatrecht > Ordinariat Privatrecht, insb. schweizerisches und internationales Handels- und Wirtschaftsrecht (Jung)
UniBasel Contributors:Troxler, Tizian
Item Type:Article, refereed
Article Subtype:Research Article
Publisher: Yildirim Beyazit University
Note:Publication type according to Uni Basel Research Database: Journal article
Related URLs:
Last Modified:30 Jun 2016 11:00
Deposited On:25 May 2016 09:16

Repository Staff Only: item control page