edoc

Personensicherheitsprüfungen in der Armee - Gedanken aus Anlass des Urteils A-777/2014 des Bundesverwaltungsgerichts vom 30. Oktober 2014

Müller, Reto. (2015) Personensicherheitsprüfungen in der Armee - Gedanken aus Anlass des Urteils A-777/2014 des Bundesverwaltungsgerichts vom 30. Oktober 2014. Sicherheit & Recht, 2015, H. 1. pp. 1-13.

[img]
Preview
PDF - Published Version
3759Kb

Official URL: http://edoc.unibas.ch/dok/A6373481

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Personensicherheitsprüfungen (PSP) sind ein legitimes Instrument des präventiven Staatsschutzes. Heute sind sie gesetzlich verankert und gerichtlich überprüfbar.Nach hier vertretener Ansicht trägt die reichhaltige Praxis der Grundrechtsrelevanz von PSP zu wenig Rechnung. Zudem besteht die Tendenz, das Staatsschutzinteressein einem zu weiten Sinne zu verstehen. Der jüngste «Sex and Crime»-Fall verdeutlicht die juristischen Herausforderungen an einem anschaulichen Beispiel.
Faculties and Departments:02 Faculty of Law > Departement Rechtswissenschaften > Fachbereich Öffentliches Recht > Ordinariat Staats- und Verwaltungsrecht (Schefer)
UniBasel Contributors:Müller, Reto
Item Type:Article, refereed
Article Subtype:Case Note
Bibsysno:Link to catalogue
Publisher:Dike
ISSN:1662-8217
Note:Publication type according to Uni Basel Research Database: Journal item
Language:German
Last Modified:31 Dec 2015 10:57
Deposited On:08 May 2015 08:45

Repository Staff Only: item control page