edoc

Maschinelle Gesichsterkennung im öffentlichen Raum

Braun Binder, Nadja and Kunz, Eliane and Obrecht, Liliane. (2022) Maschinelle Gesichsterkennung im öffentlichen Raum. sui generis, 2022. pp. 53-61.

[img] PDF - Published Version
Available under License CC BY-SA (Attribution-ShareAlike).

305Kb

Official URL: https://edoc.unibas.ch/88208/

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Der Einsatz von maschineller Gesichtserkennung im öffentlichen Raum birgt die Gefahr einer gesellschaftlichen Massenüberwachung. Werden dabei biometrische Daten, die ein Individuum eindeutig identifizieren, genutzt, handelt es sich nach dem neuen Datenschutzgesetz um eine Bearbeitung besonders schützenswerter Personendaten. Die maschinelle Gesichtserkennung ist in der Schweiz regulatorisch kaum umrissen. Dabei sind Überlegungen dazu dringend geboten. Dies ergibt sich einerseits aus der Grundrechtsrelevanz der Thematik, andererseits fordern zivil-gesellschaftliche Organisationen ein entsprechendes Verbot. Auch die geplante EU-Regelung zur künstlichen Intelligenz, in der die Gesichtserkennung enthalten ist, sollte in den Erwägungen berücksichtigt werden. Vor diesem Hintergrund gibt der vorliegende Aufsatz einen Überblick über die im Zusammenhang mit maschineller Gesichtserkennung im öffentlichen Raum auftretenden Rechtsfragen und befasst sich mit der Frage der Notwendigkeit eines Verbots oder Moratoriums.
Faculties and Departments:02 Faculty of Law > Departement Rechtswissenschaften > Fachbereich Öffentliches Recht > Tenure Track Assistenzprofessur für öffentliches Recht (Braun Binder)
UniBasel Contributors:Braun Binder, Nadja and Kunz, Eliane and Obrecht, Liliane
Item Type:Article, refereed
Article Subtype:Research Article
Publisher:sui-generis.ch
e-ISSN:2297-105X
Note:Publication type according to Uni Basel Research Database: Journal article
Language:German
Identification Number:
edoc DOI:
Last Modified:22 Apr 2022 13:17
Deposited On:22 Apr 2022 13:17

Repository Staff Only: item control page