edoc

Die Umsetzung des UNESCO-Übereinkommens über den Schutz des Unterwasserkulturerbes durch die Schweiz

Stemmler, Maria. (2018) Die Umsetzung des UNESCO-Übereinkommens über den Schutz des Unterwasserkulturerbes durch die Schweiz. Skyllis : Zeitschrift für maritime und limnische Archäologie und Kulturgeschichte / Deutsche Gesellschaft zur Förderung der Unterwasserarchäologie e.V., DEGUWA, 18 (2). pp. 258-262.

Full text not available from this repository.

Official URL: https://edoc.unibas.ch/78903/

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Switzerland is about to ratify the 2001 UNESCO Convention on the Protection of the Underwater Cultural Heritage. In order to implement its future obligations under the Convention, the Swiss Federal Assembly passed a bill introducing minor amendments to Swiss law. This article describes Switzerland's links with underwater cultural heritage, the legal situation to date and the current state of the ratification process. It discusses main aspects of the amendments and demonstrates that they do not fulfill all obligations incumbent on States Parties under the Convention. It is further argued that States Parties should also impose sanctions on corporations involved in problematic activities - a step that would foster the Convention's goals and serve Switzerland's intentions well. Die Schweiz ist im Begriff das UNESCO-Übereinkommen über den Schutz des Unterwasserkulturerbes von 2001 zu ratifizieren. Um ihren künftigen Verpflichtungen aus der Konvention nachzukommen, hat die Schweizer Bundesversammlung einen Gesetzentwurf verabschiedet, der geringfügige Änderungen des Schweizer Rechts vorsieht. Der nachfolgende Artikel beschreibt anlässlich dessen die Bezüge der Schweiz zum Unterwasserkulturerbe, die bislang geltende Rechtslage und den gegenwärtigen Stand des Ratifizierungsverfahrens. Er erörtert wichtige Aspekte der beschlossenen Rechtsänderungen und zeigt, dass diese nicht alle Vorgaben des Übereinkommens erfüllen. Darüber hinaus wird vorgeschlagen, dass die Konventionsstaaten Sanktionen gegen Unternehmen verhängen sollten, die sich an problematischen Aktivitäten beteiligen - ein Schritt, der die Ziele des Übereinkommens weiter fördern und den Intentionen der Schweiz entsprechen würde.
Faculties and Departments:02 Faculty of Law > Departement Rechtswissenschaften > Fachbereich Öffentliches Recht > Tenure Track Assistenzprofessur Völkerrecht und öffentliches Recht (Petrig)
UniBasel Contributors:Stemmler, Maria
Item Type:Article, refereed
Article Subtype:Research Article
Publisher:Verlag Bernhard Albert Greiner
ISSN:1436-3372
Note:Publication type according to Uni Basel Research Database: Journal article
Last Modified:23 Dec 2020 10:34
Deposited On:23 Dec 2020 10:34

Repository Staff Only: item control page