edoc

Märkte, Moral und Mitsprache : die Politisierung des schweizerischen Aussenhandels mit den Militärdiktaturen Argentiniens, Chiles und Perus 1968-1983

Klaus, Manuel. Märkte, Moral und Mitsprache : die Politisierung des schweizerischen Aussenhandels mit den Militärdiktaturen Argentiniens, Chiles und Perus 1968-1983. 2017, Doctoral Thesis, University of Basel, Faculty of Humanities and Social Sciences.

[img]
Preview
PDF
1552Kb

Official URL: http://edoc.unibas.ch/diss/DissB_13701

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Die Dissertation untersucht den politischen Hintergrund der schweizerischen Handelsbeziehungen mit den Militärdiktaturen in Argentinien, Chile und Peru zwischen 1968 bis 1983. Der Vergleich zwischen diesen drei Diktaturen ist lohnenswert, weil Argentinien und Chile politisch rechts regiert worden sind, Peru hingegen politisch links regiert worden ist. Anhand von Dokumenten des Bundes, Parlamentsdebatten und Medienberichten wird aufgezeigt, welche Erwartungen an die Handelsbeziehungen gestellt worden sind und wie dieser Aussenhandel in der Schweiz auch auf Kritik stiess. Obwohl diese Handelsbeziehungen für die Schweiz verhältnismässig unbedeutend waren, kann an ihnen beispielhaft dargestellt werden, wie rund um die Siebzigerjahre vermehrt auch moralische Werte bei ökonomischen Beziehungen eingefordert worden sind.
Advisors:Lengwiler, Martin and Pernet, Corinne A.
Faculties and Departments:04 Faculty of Humanities and Social Sciences > Departement Geschichte > Bereich Neuere und Neueste Geschichte > Neuere Allgemeine Geschichte (Lengwiler)
UniBasel Contributors:Lengwiler, Martin and Pernet, Corinne A.
Item Type:Thesis
Thesis Subtype:Doctoral Thesis
Thesis no:13701
Thesis status:Complete
Bibsysno:Link to catalogue
Number of Pages:1 Online-Ressource (217 Seiten)
Language:German
Identification Number:
Last Modified:10 Sep 2020 04:30
Deposited On:09 Sep 2020 11:46

Repository Staff Only: item control page