edoc

Landschaft im Nachbild. Literarische Imaginationen von Natur in der Literatur um 1900 bei Henry James und Hugo von Hofmannsthal

Hoffmann, Agnes. (2020) Landschaft im Nachbild. Literarische Imaginationen von Natur in der Literatur um 1900 bei Henry James und Hugo von Hofmannsthal. Litterae, 245. Baden-Baden.

Full text not available from this repository.

Official URL: https://edoc.unibas.ch/77798/

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Das Thema Landschaft hat um 1900 Konjunktur. Aber welche Bedeutung hat es für die zeitgenössische Literatur? Agnes Hoffmann rekonstruiert am Beispiel des erzählerischen Werks von Henry James und Hugo von Hofmannsthal seine Relevanz für die literarische Moderne. Im Gegensatz zur verbreiteten Diagnose einer ›Abkehr‹ von Natur in der Erzählliteratur um 1900 zeigt die Studie, wie bei James und von Hofmannsthal im Gegenteil traditionsreiche Modelle der Landschaftsästhetik - namentlich die Ästhetik des Pittoresken und die romantische Stimmungslandschaft - aufgegriffen und vor dem Hintergrund ideengeschichtlicher Umbrüche der Jahrhundertwende für eine Standortbestimmung des modernen Menschen und der Kunst fruchtbar gemacht werden. Die Quellenstudie wird begleitet von Seitenblicken auf die visuelle Kultur der Zeit sowie Konzeptionen von Landschaft in ästhetischer Theorie, Kulturanthropologie und Phänomenologie im Untersuchungszeitraum. Erkennbar werden auf diese Weise vielfältige interdisziplinäre Verknüpfungen des literarischen Landschaftsdenkens mit benachbarten Diskursen. --- Around 1900, landscape experienced a boom as a theme for a variety of cultural discourses. But what part did landscape play in contemporary literature? In this study, Agnes Hoffmann reconstructs its relevance for literary modernism using the narrative works of Henry James and Hugo von Hofmannsthal as examples. She shows how literature around 1900 adopted models of landscape aesthetics that are rich in tradition, and enabled a definition and analysis of the modern human being and art to be pinpointed and conducted. As afterimages of picturesque and romantically sublime nature, they became central poetological and epistemological ideas in the period of upheaval at the turn of the century. This source study also looks at conceptions of landscape in the theory and practice of aesthetics, cultural anthropology and phenomenology in the period examined. In doing so, it reveals how, to date, diverse interdisciplinary connections between how landscape is conceived interdiscursively in literature and related fields.
Faculties and Departments:04 Faculty of Humanities and Social Sciences > Departement Sprach- und Literaturwissenschaften > Fachbereich Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Gess)
UniBasel Contributors:Hoffmann, Agnes
Item Type:Book
Book Subtype:Authored Book
Publisher:Rombach Wissenschaft
ISBN:978-3-96821-004-9
e-ISBN:978-3-96821-005-6
Number of Pages:356
Note:Publication type according to Uni Basel Research Database: Authored book
Related URLs:
Identification Number:
Last Modified:09 Feb 2021 11:07
Deposited On:09 Feb 2021 11:07

Repository Staff Only: item control page