edoc

Kritik - Selbstaffirmation - Othering. Immanuel Kants Denken der Zweckmässigkeit und die koloniale Episteme

Hostettler, Karin. (2020) Kritik - Selbstaffirmation - Othering. Immanuel Kants Denken der Zweckmässigkeit und die koloniale Episteme. Edition Moderne Postmoderne. Bielefeld.

[img] PDF - Published Version
Available under License CC BY (Attribution).

2181Kb

Official URL: https://edoc.unibas.ch/76508/

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Die Rassentheorie, die Geschichtsphilosophie, die Ästhetik und die Naturteleologie haben eine Gemeinsamkeit: In all diesen Themengebieten entwickelte Immanuel Kant ein Denken der Zweckmässigkeit. Die Fokussierung auf diesen Strang macht eine Verbindung sichtbar, die von seinen frühen Schriften zu den unterschiedlichen »Rassen« der Menschen hin zur Kritik der Urteilskraft und damit zu seiner Selbstreflexion über die kritische Philosophie reicht. Karin Hostettler arbeitet das mit diesem Denken verbundene Othering und die damit einhergehende Selbstaffirmation heraus und zeigt so die Selbstverortung der kritischen Philosophie in einer kolonialen Episteme auf.
Faculties and Departments:04 Faculty of Humanities and Social Sciences > Departement Gesellschaftswissenschaften > Fachbereich Gender Studies > Geschlechterforschung (Maihofer)
UniBasel Contributors:Hostettler, Karin
Item Type:Book
Book Subtype:Authored Book
Publisher:transcript
ISBN:978-3-8376-5176-8
e-ISBN:978-3-8394-5176-2
Note:Publication type according to Uni Basel Research Database: Authored book
Language:German
Related URLs:
Identification Number:
Last Modified:29 Apr 2020 09:22
Deposited On:29 Apr 2020 07:04

Repository Staff Only: item control page