edoc

Denken und Autonomie : eine interne Kritik an Davidsons Lingualismus

Häfliger, Adrian. Denken und Autonomie : eine interne Kritik an Davidsons Lingualismus. 2019, Doctoral Thesis, University of Basel, Faculty of Humanities and Social Sciences.

[img]
Preview
PDF
1243Kb

Official URL: http://edoc.unibas.ch/diss/DissB_13532

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Lingualistinnen behaupten, dass nur sprechende Wesen denken können. Donald Davidson
präsentiert mehrere Argumente, welche zusammen eine viel beachtete und heftig kritisierte
Verteidigung einer lingualistischen Position darstellen. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es,
diese Argumente zu kritisieren. Im Verleich zu anderen Kritiken handelt es sich um eine
interne Kritik: Es soll gezeigt werden, dass Davidsons Argumente in einem Spannungs-
verhältnis zu anderen von ihm entwickelten Positionen stehen. Im Zusammenhang mit
Davidsons Handlungstheorie und seiner Philosophie des Geistes ist Denken ein wesentlich
rationales Phänomen, während es sich bei dem, worauf sich die lingualistischen Argumente
beziehen, um ein intentionales Phänomen handelt. Intentionalität und Rationalität sind
jedoch keine wesentlich miteinander verbundenen Begriffe. Die lingualistische Argumen-
tation zeigt nicht, was sie zu zeigen vorgibt: Es stimmt nicht, dass nur denken kann, wer
sprechen kann. Stattdessen gilt, dass nur denken kann, wer handeln kann.
Advisors:Wild, Markus and Barth, Christian
Faculties and Departments:04 Faculty of Humanities and Social Sciences > Departement Künste, Medien, Philosophie > Fachbereich Philosophie > Theoretische Philosophie (Wild)
UniBasel Contributors:Wild, Markus
Item Type:Thesis
Thesis Subtype:Doctoral Thesis
Thesis no:13532
Thesis status:Complete
Number of Pages:1 Online-Ressource (x, 274 Seiten)
Language:English
Identification Number:
Last Modified:14 Mar 2020 05:30
Deposited On:13 Mar 2020 09:02

Repository Staff Only: item control page