edoc

Von der lästigen Bürgerpflicht zu einem republikanischen Pflichtgefühl in der Freikompanie - über Prozesse im baslerischen Wehrwesen vom Dreissigjährigen Krieg bis zum Ende des Ancien Régime

Grimm, Alain. Von der lästigen Bürgerpflicht zu einem republikanischen Pflichtgefühl in der Freikompanie - über Prozesse im baslerischen Wehrwesen vom Dreissigjährigen Krieg bis zum Ende des Ancien Régime. 2019, Master Thesis, University of Basel, Faculty of Humanities and Social Sciences.

Full text not available from this repository.

Official URL: https://edoc.unibas.ch/73314/

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Das erste Kapitel reflektiert die konzeptuellen Überlegungen von Norbert Elias und Michel Foucault in Bezug auf eine obrigkeitliche Gewaltmonopolisierung und die Entstehung einer Staatsräson. Diese Konzepte sind zentrales Element dieser Untersuchung, um Krisenmomente und Ordnungsanstrengungen, z.B. durch den Einsatz der «guten policey», im frühneuzeitlichen Basel zu analysieren.
Der zweite Teil der Arbeit beschreibt die wichtigsten Schritte in der Entwicklung des städtischen Sicherheitsdispositivs im 17. Jahrhundert im Kontext der Bedrohungslage durch den Dreissigjährigen Krieges sowie der Bemühungen eidgenössischer Orte um eine gemeinsame Verteidigungspolitik.
Wichtige Etappen in diesem Prozess waren die Errichtung einer besoldeten Stadtgarnison, die Neuorganisation städtischer Bewachung durch die Stadtgarnison und Reorganisation der Nachtwache durch die Bürger sowie Schutz der äusseren Grenzen durch die Landmiliz im Zuge der eidgenössischen Defensionale. Die Kompetenzen über Truppen und Bestellung von Offiziersstellen ging dabei von den Zünften zur Obrigkeit über. Als Folge davon spielte die Bedeutung von Zünften und Gesellschaften zunehmend im gesellschaftlichen Bereich eine Rolle.
Der dritte Teil untersucht die im Jahr 1741 gegründete Freikompanie durch Nicolaus Miville und streicht deren Bedeutung für das Selbstverständnis junger Bürger, vor dem Hintergrund des republikanischen Patriotismus, heraus. Unter diesem Aspekt diente die Freikompanie der Obrigkeit als Mittel für die Selbstdisziplinierung der republikanischen Gesellschaft.
Das letzte Kapitel vergleicht die Prozesse im Wehrwesen in Basel mit denen in deutschen und eidgenössischen Städten. Der Vergleich zeigt, dass sich Basel mit der Errichtung einer besoldeten Stadtgarnison in die Praxis deutscher Städte einreihte. Bern und Zürich hingegen setzten für ihre Stadtverteidigung weiterhin auf das Milizsystem.
Advisors:Burghartz, Susanna
Committee Members:Sieber-Lehmann, Claudius
Faculties and Departments:04 Faculty of Humanities and Social Sciences > Departement Geschichte > Bereich Frühe Neuzeit > Renaissance und frühe Neuzeit (Burghartz)
UniBasel Contributors:Burghartz, Susanna and Sieber-Lehmann, Claudius
Item Type:Thesis
Thesis Subtype:Master Thesis
Thesis no:UNSPECIFIED
Thesis status:Complete
Last Modified:14 Dec 2019 05:30
Deposited On:13 Dec 2019 14:14

Repository Staff Only: item control page