edoc

Der Theatermonolog in den Schauspielen von Hans Sachs und die Literarisierung des Fasnachtspiels

Freund, Karolin. Der Theatermonolog in den Schauspielen von Hans Sachs und die Literarisierung des Fasnachtspiels. 2014, Doctoral Thesis, University of Basel, Faculty of Humanities and Social Sciences.

[img]
Preview
PDF - Published Version
Available under License CC BY-NC-ND (Attribution-NonCommercial-NoDerivatives).

3008Kb

Official URL: http://edoc.unibas.ch/diss/DissB_12917

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Hans Sachs gilt als der produktivste deutschsprachige Dichter des 16. Jahrhunderts. In seinen 85 Fastnachtspielen integriert er das Selbstgespräch einer Bühnenfigur, den Theatermonolog, ca. 350 Mal. Diese literarische Technik fehlt im älteren Bestand der Nürnberger Fastnachtspielüberlieferung indes gänzlich. Die Arbeit geht der Frage nach den literarhistorischen Voraussetzungen und der kulturhistorischen Bedeutung des Theatermonologs nach. Die Analyse ausgewählter Fastnachtspiele wird u.a. von Untersuchungen der Aufführungsbedingungen in Nürnberg und des Autorschaftskonzepts von Hans Sachs umrahmt.
Advisors:Hübner, Gert and Dietl, Cora
Faculties and Departments:04 Faculty of Humanities and Social Sciences > Departement Sprach- und Literaturwissenschaften > Fachbereich Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > Germanistische Mediävistik (Hübner)
Item Type:Thesis
Thesis Subtype:Doctoral Thesis
Thesis no:12917
Thesis status:Complete
Bibsysno:Link to catalogue
Place of Publication:Tübingen
Publisher:Narr Francke Attempto
ISBN:978-3-7720-8665-6
Number of Pages:1 Online-Ressource (319 Seiten)
Language:German
Identification Number:
Last Modified:21 Mar 2019 08:43
Deposited On:18 Dec 2018 15:23

Repository Staff Only: item control page