edoc

Effekte von Red Bull® auf den peripheren und zentralen Blutdruck vor, während und nach Ausdauertraining

Frutuoso Ferreira, Selina. Effekte von Red Bull® auf den peripheren und zentralen Blutdruck vor, während und nach Ausdauertraining. 2018, Master Thesis, University of Basel, Faculty of Medicine.

Full text not available from this repository.

Official URL: https://edoc.unibas.ch/65242/

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Hintergrund:
Der Konsum von Energy Drinks (EDs) kann akut zu negativen Auswirkungen wie einer Erhöhung des Blutdruckes und einer Verschlechterung der Endothelfunktion führen. Trotzdem werden sie weltweit verkauft und häufig vor körperlicher Aktivität (KA) konsumiert. Im Gegensatz zu den blutdrucksteigernden Effekten von EDs wirkt KA blutdrucksenkend. Welche Auswirkungen der Konsum von EDs auf den Blutdruck haben, wenn im Anschluss Ausdauertraining betrieben wird, ist bis dato ungeklärt.
Methoden:
Insgesamt 23 Probanden (elf Männer, zwölf Frauen) wurden in der Interventionsstudie mit verblindetem Cross-Over Design untersucht. Diese konsumierten an zwei verschiedenen Interventionstagen in randomisierter Reihenfolge entweder 355 ml Red Bull (RB) oder 355 ml Placebo (Pla). Mit dem Gerät Schiller BR-102 plus PWA wurde unmittelbar nach der Einnahme sowie während und 22 Stunden nach einem 30-minütigen aeroben Ausdauertraining der periphere (PBD) sowie der zentrale Blutdruck (ZBD) gemessen.
Ergebnisse:
Der PBD sowie der ZBD stiegen infolge der RB Einnahme signifikant (p<0,05) an.
Während des Ausdauertrainings führte der Konsum von RB im Vergleich zum Pla zu keinem höheren Anstieg des peripheren systolischen Blutdruckes (PBDsys), jedoch zu einem nicht signifikant höheren Anstieg des peripheren diastolischen Blutdruckes (PBDdia).
Zehn Minuten nach dem Ausdauertraining wiesen der PBDdia sowie der zentrale diastolische Blutdruck (ZBDdia) unter RB Bedingung signifikant (p<0,05) erhöhte Werte im Vergleich zur Baseline auf.
Schlussfolgerung:
Der Konsum von 355 ml RB wirkt sich vor allem vor und direkt nach einem aeroben Ausdauertraining ungünstig auf den PBD sowie den ZBD aus. Die blutdrucksteigernden Effekte scheinen jedoch bei einmaligem Konsum kurzfristig und reversibel zu sein.
Advisors:Schmidt-Trucksäss, Arno
Committee Members:Hinrichs, Timo
Faculties and Departments:03 Faculty of Medicine > Departement Sport, Bewegung und Gesundheit > Bereich Sport- und Bewegungsmedizin > Sportmedizin (Schmidt-Trucksäss)
UniBasel Contributors:Schmidt-Trucksäss, Arno and Hinrichs, Timo
Item Type:Thesis
Thesis Subtype:Master Thesis
Thesis no:UNSPECIFIED
Thesis status:Complete
Last Modified:18 Aug 2018 04:30
Deposited On:17 Aug 2018 09:54

Repository Staff Only: item control page