edoc

Sind die parlamentarische Genehmigung und das Referendum im Aussenbereich auf völkerrechtliche Verträge beschränkt? Eine Untersuchung anhand von Kompetenztransfers an Völkerrechtsakteure

Petrig, Anna. (2018) Sind die parlamentarische Genehmigung und das Referendum im Aussenbereich auf völkerrechtliche Verträge beschränkt? Eine Untersuchung anhand von Kompetenztransfers an Völkerrechtsakteure. Zeitschrift für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, 78 (1). pp. 93-146.

[img]
Preview
PDF - Published Version
11Mb

Official URL: https://edoc.unibas.ch/64035/

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Der Artikel untersucht, ob tatsächlich einzig völkerrechtliche Verträge der  parlamentarischen Genehmigung bzw. dem Referendum im Außenbereich zugeführt werden können, wie es der Wortlaut der einschlägigen Bestimmungen der Bundesverfassung der Schweizerischen Eidgenossenschaft und die Doktrin nahelegen. Oder ob sich diese beiden gewichtigsten demokratischen Partizipationsrechte vielmehr auch auf andere Rechtsakte beziehen können. Diese Frage gewinnt angesichts der fortschreitenden Diversifizierung der zur Regelung internationaler Beziehungen eingesetzten Rechtsakte an Bedeutung – ist jedoch in der Schweizer Lehre und Praxis bislang kaum diskutiert worden.
Faculties and Departments:02 Faculty of Law > Departement Rechtswissenschaften > Fachbereich Öffentliches Recht > Tenure Track Assistenzprofessur Völkerrecht und öffentliches Recht (Petrig)
UniBasel Contributors:Petrig, Anna
Item Type:Article, refereed
Article Subtype:Research Article
Publisher:Verlag C.H. Beck
ISSN:0044-2348
Note:Publication type according to Uni Basel Research Database: Journal article
Language:German
Related URLs:
Last Modified:24 Jan 2019 07:08
Deposited On:19 Jul 2018 08:56

Repository Staff Only: item control page