edoc

Die Entstehung von Governance

Förster, Till. (2018) Die Entstehung von Governance. Regio Basiliensis, 58 (3). pp. 193-199.

Full text not available from this repository.

Official URL: https://edoc.unibas.ch/63467/

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Governance ist nicht blosses Regieren oder einfach eine Lenkungsform, sondern koordiniertes Handeln zur Lösung sozialer Probleme – unabhängig davon, ob es durch eine Regierung angestossen wird oder nicht. Ausgehend von diesem offenen Verständnis von Governance untersucht die Forschungsgruppe “Political Transformations” im Fachbereich Ethnologie/anthropology wie soziale Probleme von verschiedenen politischen Akteuren wahrgenommen und bewertet werden. Weiter fragt sie, ob sich daraus ein gemeinsames Verständnis dieser Probleme bildet und wie sich dieses dann in gemeinsame Intentionen zu ihrer Lösung übersetzt. Politische Gruppierungen entstehen mithin aus diskursiven Auseinandersetzungen, was soziale Probleme sind und wie solche Probleme am besten zu lösen wären – nicht aus vermeintlich rationalen Überlegungen. Governance als Praxis zur Lösung von gesellschaftlichen Problemen bestimmt also soziale Räume und macht diese für die Menschen erst unterscheidbar.
Faculties and Departments:04 Faculty of Humanities and Social Sciences > Departement Gesellschaftswissenschaften > Fachbereich Ethnologie > Visuelle und politische Ethnologie (Förster)
UniBasel Contributors:Förster, Till
Item Type:Article
Article Subtype:Research Article
Publisher:Wepf
ISSN:0034-3293
Note:Publication type according to Uni Basel Research Database: Journal article
Last Modified:03 Dec 2018 15:45
Deposited On:03 Dec 2018 15:45

Repository Staff Only: item control page