edoc

Prekäre Demokratie? Zu den Auswirkungen atypischer Beschäftigung auf die betriebliche Mitbestimmung

Nachtwey, Oliver and Brinkmann, Ulrich. (2014) Prekäre Demokratie? Zu den Auswirkungen atypischer Beschäftigung auf die betriebliche Mitbestimmung. Industrielle Beziehungen, 21 (1). pp. 78-98.

[img]
Preview
PDF - Published Version
758Kb

Official URL: https://edoc.unibas.ch/62808/

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Die demokratische Mitbestimmung von Arbeitnehmern entwickelte sich in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts fast durchweg positiv. Das zeigte sich, wie T.H. Marshall dargelegt hat, insbesondere in der Zunahme ihrer Staatsbürgerrechte. Im vorliegenden Text wird jedoch gezeigt, dass diese positive Entwicklung seit Ende des 20. Jahrhunderts entscheidenden Veränderungen unterworfen ist. Die politische Konstellation der Postdemokratie lässt sich auch für das Feld der Industriellen Beziehungen und konkret für die Entwicklung der Mitbestimmung analysieren. Zwar bleiben die Ausdifferenzierungen und Institutionen der Staatsbürgerrechte von Arbeitnehmern formal stabil. Aber durch die Zunahme von prekärer Beschäftigung werden die Staatsbürgerrechte neu stratifiziert. Anhand empirischer Untersuchungen der Leiharbeit und einer Fallstudie zum Einsatz von Werkverträgen wird gezeigt, wie Leiharbeiter und Werkvertragsnehmer mitunter gravierenden staatsbürgerlichen Defiziten im Vergleich zu Stammbeschäftigen in einem Normalarbeitsverhältnis unterliegen und dadurch die betriebliche Mitbestimmung von innen erodiert.
Democratic employee participation has improved during the second half of the 20th century. According to T.H. Marshall, the increase of civil, political and social rights is a clear indicator for this development. In this paper we argue that fundamental changes have taken place since the end of the 20th century. The political constellation of post-democracy is currently shaping industrial relations and the area of co-determination in particular. Formally the differentiation of rights and their institutions remain robust, but the increase in precarious employment is leading to a new stratification as our empirical research on temporary work and contract work in their corporate contexts indicates. Here, temporary and contract workers are confronted with serious deficits in civil rights compared to the permanent workforce – endangering co-determination from the inside.
Faculties and Departments:04 Faculty of Humanities and Social Sciences > Departement Gesellschaftswissenschaften > Fachbereich Soziologie > Sozialstrukturanalyse (Nachtwey)
UniBasel Contributors:Nachtwey, Oliver
Item Type:Article, refereed
Article Subtype:Research Article
Publisher:Rainer Hampp Verlag
ISSN:0943-2779
e-ISSN:1862-0035
Note:Publication type according to Uni Basel Research Database: Journal article
Language:German
Related URLs:
Identification Number:
Last Modified:07 May 2020 14:02
Deposited On:05 May 2020 10:23

Repository Staff Only: item control page