edoc

Von Leuchtturm, Schlachthaus und Seuchenschutz: Globalhistorische Perspektiven auf den Internationalismus in Tanger (Marokko) 1840 – 1942

Hettstedt, Daniela. Von Leuchtturm, Schlachthaus und Seuchenschutz: Globalhistorische Perspektiven auf den Internationalismus in Tanger (Marokko) 1840 – 1942. Doctoral Thesis, University of Basel, Faculty of Humanities and Social Sciences.

Full text not available from this repository.

Official URL: https://edoc.unibas.ch/60215/

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Das Projekts erforscht die Stadt Tanger aus globalhistorischer Perspektive und auf einer breiten Quellenbasis. Mit seiner Lage am Eingang zur Straße von Gibraltar war die Hafenstadt von besonderem geostrategischen Interesse für die europäischen Großmächte. Von 1923 bis 1956 wurde Tanger als Internationalen Zone verwaltet, aber bereits seit Mitte des 19. Jahrhunderts wurden hier verschiedene internationaler Organisationen und Institutionen gegründet. Die Commission Internationale du phare du Cape Spartel, das Conseil Sanitaire und das Committee d'Hygiène übernahmen in Tanger zentrale Funktionen: Den Zugang vom Atlantik zum Mittelmeer, die Organisation des Seuchenschutzes sowie der Versorgung mit Lebensmitteln, Wasser und Elektrizität. Während der Kolonisierung Marokkos entwickelten sich diese internationalen Gremien in Tanger zu den Trägern des staatlichen Gewaltmonopols, bis 1923 die Exekutive der Internationalen Zone aus ihnen hervor ging.
Im Rahmen des Projektes werden die Verflechtungen der genannten Organisationen sowie der in ihnen angesiedelten Experten untersuchen und so über nationalstaatliche Grenzen und Krisenzeiten hinweg bestehende Netzwerke aufzeigen. Anhand des politischen Internationalismus in Tanger wird ferner das Ergebnis von Gobalisierungsprozessen auf lokaler Ebene untersucht. Wie hängen dabei Fragen der Sozialhygiene mit der Ausbildung von staatlicher Macht zusammen?
Tanger kann während des 19. und 20. Jahrhunderts als Experimentierstation einer internationale Verwaltung verstanden werden. Welche Zusammenhänge zwischen Governance und Government lassen sich hier erkennen? Zeigt sich hier der Ablauf eines staatsbildenden Prozesses "im Kleinen"?
Advisors:Herren-Oesch, Madeleine
Faculties and Departments:08 Cross-disciplinary Subjects > Europainstitut > Europainstitut > Neuere europäische Geschichte (Herren-Oesch)
UniBasel Contributors:Herren-Oesch, Madeleine
Item Type:Thesis
Thesis Subtype:Doctoral Thesis
Thesis no:UNSPECIFIED
Thesis status:Ongoing
Last Modified:05 Apr 2018 17:38
Deposited On:06 Feb 2018 11:25

Repository Staff Only: item control page