edoc

Rien sur nous sans nous: le lobby des personnes handicapées

Hess-Klein, Caroline. (2013) Rien sur nous sans nous: le lobby des personnes handicapées. LeGes - Gesetzgebung und Evaluation, 24 (3). pp. 603-614.

Full text not available from this repository.

Official URL: http://edoc.unibas.ch/49992/

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Für Organisationen, die Menschen mit Behinderung vertreten, ist Lobbying ein Mittel, um auf die Diskriminierungen zu reagieren, denen diese Menschen ausgesetzt sind. Dieses Lobbying ist in zweierlei Hinsicht besonders: Erstens tragen die Organisationen auf diesem Weg dazu bei, dass der Gesetzgeber - wie es Artikel 8 Abs. 4 Bundeverfassung vorgibt - die notwendigen Massnahmen ergreift, um Benachteiligungen von Menschen mit Behinderung zu beseitigen und zu garantieren, dass sie selbstständig am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können. Zweitens wiegt das Lobbying die Tatsache auf, dass Menschen mit Behinderung in den politischen Organen untervertreten sind.
Faculties and Departments:02 Faculty of Law > Departement Rechtswissenschaften > Fachbereich Öffentliches Recht > Ordinariat Staats- und Verwaltungsrecht (Schefer)
UniBasel Contributors:Hess Klein, Caroline
Item Type:Article
Article Subtype:Research Article
Publisher:Weblaw
ISSN:1420-2395
Note:Publication type according to Uni Basel Research Database: Journal article
Last Modified:07 Dec 2021 10:07
Deposited On:07 Dec 2021 10:07

Repository Staff Only: item control page