edoc

Messung chronischer Erfschöpfung - Teststatistische Prüfung der Fatigue Skala (FS)

Martin, A. and Steufenbiel, T. and Gaab, J. and Rief, W. and Brähler, E.. (2010) Messung chronischer Erfschöpfung - Teststatistische Prüfung der Fatigue Skala (FS). Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 39 (1). pp. 33-44.

Full text not available from this repository.

Official URL: http://edoc.unibas.ch/46443/

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Theoretischer Hintergrund: Die Fatigue Skala (FS) stellt ein international verbreitetes Instrument zur Diagnostik anhaltender Erschöpfungszustände dar. Fragestellung: Ziel zweier Studien war die psychometrische Überprüfung der deutschen FS. Methode: Rekrutiert wurden 2510 Personen der deutschen Allgemeinbevölkerung und 100 Patienten aus klinisch-therapeutischen Einrichtungen, um die FS und weitere Skalen (SOMS-7T, WHO-5, SF-8, FAQ) zu bearbeiten. Bestimmt wurden Reliabilität, konvergente (Studien 1, 2), faktorielle Validität und Normwerte (Studie 1). Ergebnisse: Es zeigten sich hohe interne Konsistenzen und sehr gute Retest-Reliabilität (24h) der Gesamtskala, Bestätigung der Zweifaktorenstruktur, mittlere Zusammenhänge von Fatigue mit somatoformen Beschwerden, Wohlbefinden und Lebensqualität sowie eine hohe Übereinstimmung mit Erschöpfung, erfasst mittels Alternativtest. Schlussfolgerungen: Die FS erscheint bei guten bis sehr guten psychometrischen Charakteristika für den diagnostischen Einsatz und Therapieevaluation geeignet.
Background: The Fatigue Scale (FS) is a widely used instrument to assess severity and symptoms of chronic fatigue. Objective: The aim of the present studies consisted in the psychometric foundation of the German version of the FS. Methods: A total of N = 2510 of the German population (study 1) and N = 100 patients with psychosomatic/mental disorders (study 2) filled in the FS and additional scales (SOMS-7T, WHO-5, SF-8, FAQ). Results showed high internal consistency and retest-reliability of the fatigue severity score, confirmation of the 2-factor-structure and associations between fatigue and somatoform symptoms, well-being and quality-of-life. Conclusions: Based on its psychometric properties the FS seems to be an adequate instrument for the individual assessment and treatment evaluation of chronic fatigue.
Faculties and Departments:07 Faculty of Psychology > Departement Psychologie > Forschungsbereich Klinische Psychologie und Neurowissenschaften > Klinische Psychologie und Psychotherapie (Gaab)
UniBasel Contributors:Gaab, Jens
Item Type:Article, refereed
Article Subtype:Research Article
Publisher:Hogrefe
ISSN:1616-3443
e-ISSN:2190-6297
Note:Publication type according to Uni Basel Research Database: Journal article
Identification Number:
Last Modified:15 Jan 2018 11:21
Deposited On:15 Jan 2018 11:21

Repository Staff Only: item control page