edoc

Agranulozytose bei einem mit Metamizol und Clopidogrel behandelten Patienten

Kummer, O. and Haschke, M. and Tuchscherer, D. and Lampert, M. and Martius, F. and Krähenbühl, S.. (2006) Agranulozytose bei einem mit Metamizol und Clopidogrel behandelten Patienten. PRAXIS, 95 (45). pp. 1743-1747.

Full text not available from this repository.

Official URL: http://edoc.unibas.ch/45652/

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Wir berichten über einen 75-jährigen Patienten, der drei Wochen nach einem ischämischen zerebrovaskulären Insult eine Agranulozytose entwickelte und anschliessend an einer Pneumonie erkrankte. Als mögliche Ursachen für die Agranulozytose konnten am ehesten Metamizol oder Clopidogrel identifiziert werden. Die Agranulozytose ist eine seltene, aber ernst zu nehmende unerwünschte Arzneimittelwirkung. Seit 1997 wurden den Schweizer Arzneimittelbehörden sechs Fälle von Agranulozytose unter Metamizol und zwei unter Clopidogrel gemeldet. Die Therapie besteht in der Injektion von hämatopoietischem Wachstumsfaktor (G-CSF, granulocyte colony stimulating factor) sowie der Gabe von breit wirksamen Antibiotika im Falle einer bakteriellen Infektion. Bei adäquater Therapie ist die Prognose gut. Wir diskutieren den Einsatz des Analgetikums und Antipyretikums Metamizol in der Akut- und Langzeittherapie.
Faculties and Departments:05 Faculty of Science
05 Faculty of Science > Departement Pharmazeutische Wissenschaften > Pharmazie > Pharmaceutical Care (Hersberger)
UniBasel Contributors:Lampert, Markus Leopold
Item Type:Article, refereed
Article Subtype:Further Journal Contribution
Publisher:Hogrefe
ISSN:1661-8157
e-ISSN:1661-8165
Note:Publication type according to Uni Basel Research Database: Journal item
Identification Number:
Last Modified:27 Nov 2017 10:39
Deposited On:27 Nov 2017 10:39

Repository Staff Only: item control page