edoc

Unberechtigter Besitz an Fahrnis im Erbgang: Fragen des gutgläubigen Erwerbs, der Ersitzung und der Verantwortlichkeit im Zusammenspiel von Erb- und Sachenrecht

Bauer, Christoph. (2016) Unberechtigter Besitz an Fahrnis im Erbgang: Fragen des gutgläubigen Erwerbs, der Ersitzung und der Verantwortlichkeit im Zusammenspiel von Erb- und Sachenrecht. Aktuelle Juristische Praxis, 25 (6). pp. 783-802.

[img] PDF - Published Version
629Kb

Official URL: http://edoc.unibas.ch/43531/

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Ausgangspunkt der Untersuchung bildet die Frage, ob und inwiefern der gute oder böse Glaube eines Erblassers bezüglich seines unberechtigten Besitzes an Fahrnis nach seinem Tod relevant bleibt. Nach einer Einführung in die relevanten Grundfragen des Erb- und Sachenrechts untersucht der Autor für die Erbengemeinschaft, den im Rahmen der Erbteilung übernehmenden Erben sowie einen Vermächtnisnehmer, ob ein gutgläubiger Erwerb vom Nichtberechtigten (Art. 933 ff. ZGB) oder eine Ersitzung (Art. 728 ZGB) möglich ist und wie sich die Verantwortlichkeit nach Art. 938 ff. ZGB auf die Involvierten verteilt.
Faculties and Departments:02 Faculty of Law > Departement Rechtswissenschaften > Fachbereich Privatrecht
UniBasel Contributors:Bauer, Christoph
Item Type:Article, refereed
Article Subtype:Research Article
Publisher:Dike Verlag
ISSN:1660-3362
Note:Publication type according to Uni Basel Research Database: Journal article
Language:English
Last Modified:12 Dec 2017 07:29
Deposited On:20 Dec 2016 09:26

Repository Staff Only: item control page