edoc

Tatprovokation quo vadis – zur Verbindlichkeit der Rechtsprechung des EGMR (auch) für das deutsche Strafprozessrecht

Wohlers, Wolfgang and Meyer, Frank. (2015) Tatprovokation quo vadis – zur Verbindlichkeit der Rechtsprechung des EGMR (auch) für das deutsche Strafprozessrecht. Juristen-Zeitung, 70 (15/16). pp. 761-770.

[img]
Preview
PDF - Published Version
204Kb

Official URL: http://edoc.unibas.ch/40513/

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Der EGMR hat der auf eine Strafmilderung als Kompensation für eine unzulässige Tatprovokation setzenden deutschen Rechtsprechungspraxis die Konventionskonformität abgesprochen. Die Verfasser legen dar, inwieweit die Vorgaben des EGMR, nach denen ein Verwertungsverbot zwingend ist, für die deutsche Strafjustiz verbindlich sind, und dass der Versuch der 2. Kammer des Zweiten Senats des BVerfG, an der bisherigen Linie festzuhalten, vor diesem Hintergund nicht zu überzeugen vermag.
Faculties and Departments:02 Faculty of Law > Departement Rechtswissenschaften > Fachbereich Strafrecht > Professur Strafrecht (Wohlers)
UniBasel Contributors:Wohlers, Wolfgang
Item Type:Article
Article Subtype:Research Article
Publisher:Mohr
ISSN:0022-6882
Note:Publication type according to Uni Basel Research Database: Journal article
Language:German
Identification Number:
Last Modified:07 Mar 2018 16:05
Deposited On:05 Jul 2016 09:33

Repository Staff Only: item control page