edoc

Die Universalität von Rechtfertigungsgründen im Verhältnis von Straf- und Zivilrecht

Troxler, Tizian. (2014) Die Universalität von Rechtfertigungsgründen im Verhältnis von Straf- und Zivilrecht. Basler Studien zur Rechtswissenschaft. Reihe A, Privatrecht, Bd. 115. Basel.

Full text not available from this repository.

Official URL: http://edoc.unibas.ch/dok/A6247086

Downloads: Statistics Overview

Abstract

«Sowohl das Strafrecht als auch das Zivilrecht kennen Rechtfertigungsgründe wie die Notwehr oder den Notstand. Es stellt sich deswegen die Frage, ob Rechtfertigungsgründe im Verhältnis von Straf- und Zivilrecht universelle Geltung haben und somit eine unterschiedliche Beurteilung der Rechtfertigungsfrage in diesen beiden Rechtsgebieten ausgeschlossen ist. Die Kernproblematik dieser Fragestellung besteht im Spannungsverhältnis zwischen dem Grundsatz der Einheit der Rechtsordnung und der Autonomie der Teilrechtsordnungen Straf- und Zivilrecht. Während die Einheit der Rechtsordnung die Universalität von Rechtfertigungsgründen erforderlich machen könnte, spricht die Autonomie der Teilrechtsordnungen für eine unabhängige Betrachtung auch im Bereich der Rechtfertigung.Die vorliegende Arbeit untersucht die Universalität von Rechtfertigungsgründen sowohl vor dem Hintergrund der Einheit der Rechtsordnung als auch der Möglichkeit rechtsgebietsübergreifender Analogieschlüsse.»
Faculties and Departments:02 Faculty of Law > Departement Rechtswissenschaften > Fachbereich Privatrecht > Ordinariat Privatrecht, insb. schweizerisches und internationales Handels- und Wirtschaftsrecht (Jung)
UniBasel Contributors:Troxler, Tizian
Item Type:Book
Book Subtype:Authored Book
Bibsysno:Link to catalogue
Publisher:Helbing Lichtenhahn Verlag
ISBN:978-3-7190-3488-7
Number of Pages:321 S.
Note:Thesis: Diss. Jur. Univ. Basel, 2013. - Ref.: Peter Jung -- Publication type according to Uni Basel Research Database: Authored book
Last Modified:02 Oct 2015 10:01
Deposited On:02 Oct 2015 10:01

Repository Staff Only: item control page