edoc

Der Erwerb von Schlüsselkompetenzen in Ausbildungsverbünden: Chance oder Risiko für Jugendliche aus bildungsfernen Herkunftsmilieus?

Leemann, Regula Julia and Sagelsdorff, Rebekka. (2014) Der Erwerb von Schlüsselkompetenzen in Ausbildungsverbünden: Chance oder Risiko für Jugendliche aus bildungsfernen Herkunftsmilieus? Sozialer Fortschritt, Jg. 63, H. 4-5. pp. 107-117.

Full text not available from this repository.

Official URL: http://edoc.unibas.ch/dok/A6289034

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Dieser Beitrag untersucht auf der Grundlage einer empirischen Studie in der Schweiz Chancen und Risiken von Ausbildungsverbünden für den Erwerb von Schlüsselkompetenzen bei Auszubildenden aus bildungsfernen Milieus. Die mehrfachen Betriebswechsel und die komplexere Organisation der Betreuung in Ausbildungsverbünden verlangen in verstärktem Masse Kompetenzen, wie sie von Voß/Pongratz (1998) mit dem „Arbeitskraftunternehmer“ oder von Boltanski/Chiapello (2003) mit dem „Projektmenschen“ beschrieben werden. Wir können zeigen, dass die Anforderungen an Selbstorganisation und Flexibilität für Jugendliche aus bildungsfernem Herkunftsmilieu keine größere Herausforderung darstellen als für Auszubildende aus akademisch geprägtem Milieu. Im Gegenteil gibt es Hinweise dafür, dass sie dieser Ausbildungsform positiver gegenüberstehen und sie als Chance sehen. Based on an empirical study in Switzerland this paper looks at the opportunities and risks of the acquisition of key competences in training networks for apprentices from educationally disadvantaged families. The rotation between several training companies and the more complex organisation of support – both common features of training networks – place greater demands on apprentices with regard to competencies characteristic for the ‘entreployee’ (Voß/Pongratz 1998) or the ‘project worker’ (Boltanski/Chiapello 2003). We can show that the requirements with regard to autonomy and flexibility pose no greater challenge for apprentices from educationally disadvantaged families than for those from an academic background. On the contrary our research indicates that they have a more positive attitude towards this type of VET and perceive it as an opportunity.
Faculties and Departments:04 Faculty of Humanities and Social Sciences > Departement Gesellschaftswissenschaften > Ehemalige Einheiten Gesellschaftswissenschaften > Bildungssoziologie (Imdorf)
UniBasel Contributors:Leemann, Regula Julia and Sagelsdorff, Rebekka
Item Type:Article, refereed
Article Subtype:Research Article
Bibsysno:Link to catalogue
Publisher:Duncker & Humblot
ISSN:0038-609X
Note:Publication type according to Uni Basel Research Database: Journal article
Last Modified:12 Sep 2014 08:02
Deposited On:12 Sep 2014 08:02

Repository Staff Only: item control page