edoc

Grimmelshausen und die Sprachtheorie seiner Zeit

Zeller, Rosmarie. (2014) Grimmelshausen und die Sprachtheorie seiner Zeit. Simpliciana, 35. pp. 63-82.

Full text not available from this repository.

Official URL: http://edoc.unibas.ch/dok/A6233723

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Grimmelshausens Teutscher Michel galt bis in die jüngste Gegenwart als sprachpatriotische Schrift, welche im Sinne der Fruchtbringenden Gesellschaft für ein gutes Deutsch im 17. Jahrhundert eintritt. Eine genauere Lektüre der Schrift im Vergleich mit den von ihr angespielten sprachtheoretischen Konzepte (Stammworttheorie, Orthographiereform, Fremdwörtergebrauch) zeigt, dass Grimmelshausen keine sprachtheoretische Schrift geschrieben hat, sondern allenfalls eine, welche solche Schriften parodiert bzw. sie mit einem satirischen Blick betrachtet. Zudem bietet ihm die Schrift die Möglichkeit, seine "Stücklein" (Geschichten) zu erzählen.
Faculties and Departments:04 Faculty of Humanities and Social Sciences > Departement Sprach- und Literaturwissenschaften > Fachbereich Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft
UniBasel Contributors:Zeller, Rosmarie
Item Type:Article
Article Subtype:Research Article
Bibsysno:Link to catalogue
Publisher:Peter Lang
ISSN:0259-6415
Note:Publication type according to Uni Basel Research Database: Journal article
Last Modified:23 May 2014 08:33
Deposited On:23 May 2014 08:33

Repository Staff Only: item control page