edoc

Depression und Psychose in der Menopause - kann eine Hormontherapie hilfreich sein?

Riecher-Rössler, Anita. (2011) Depression und Psychose in der Menopause - kann eine Hormontherapie hilfreich sein? Psychiatrie und Psychotherapie, 7 (4). pp. 129-134.

[img] PDF - Accepted Version
81Kb

Official URL: http://edoc.unibas.ch/dok/A6003993

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Die Menopause kann bei Frauen das psychische Befinden nachhaltig beeinflussen. Psychische Erkrankungen wie depressive Störungen oder Psychosen treten in dieser Zeit gehäuft auf oder verschlechtern sich im Verlauf. Dies hat wahrscheinlich nicht nur mit den vielen psychosozialen und physiologischen Veränderungen von Frauen in diesem Alter zu tun, sondern ganz speziell auch mit dem Verlust der körpereigenen Östrogenproduktion. Östrogene und hier speziell Estradiol-17-β haben wichtige neuro- und psychoprotektive Eigenschaften. In der Therapie dieser Erkrankungen ist daher neben Psychopharmaka, Psychotherapie und sozialen Massnahmen in bestimmten Fällen auch der Ersatz des psychoaktiven Estradiol-17-β zu erwägen. Dabei sind bestimmte Risiken zu beachten und Indikation bzw. Kontraindikation sorgfältig in Zusammenarbeit mit einem Gynäkologen/einer Gynäkologin abzuklären.
Faculties and Departments:03 Faculty of Medicine > Bereich Psychiatrie (Klinik) > Erwachsenenpsychiatrie UPK > Erwachsenenpsychiatrie (Riecher-Rössler)
03 Faculty of Medicine > Departement Klinische Forschung > Bereich Psychiatrie (Klinik) > Erwachsenenpsychiatrie UPK > Erwachsenenpsychiatrie (Riecher-Rössler)
UniBasel Contributors:Riecher-Rössler, Anita
Item Type:Article, refereed
Article Subtype:Research Article
Bibsysno:Link to catalogue
Publisher:Springer
ISSN:1614-7189
e-ISSN:1864-581X
Note:Publication type according to Uni Basel Research Database: Journal article -- The final publication is available at Springer, via DOI link.
Language:German
Identification Number:
Last Modified:08 Nov 2016 11:24
Deposited On:27 Feb 2014 15:45

Repository Staff Only: item control page