edoc

Panikstörung und Agoraphobie

Vriends, Noortje and Margraf, Jürgen. (2008) Panikstörung und Agoraphobie. Psychiatrie und Psychotherapie up2date, Vol. 2, H. 2. pp. 89-104.

Full text not available from this repository.

Official URL: http://edoc.unibas.ch/dok/A5839613

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Kernaussagen Eine Panikattacke ist gekennzeichnet durch einen plötzlichen, raschen Anstieg intensiver Angst, welcher mit mehreren körperlichen Symptomen und Kognitionen einhergeht. Das Hauptmerkmal der Agoraphobie ist die Angst, sich an Orten oder in Situationen zu befinden, in denen im Falle des Auftretens einer Panikattacke oder panikartiger Symptome eine Flucht schwierig oder peinlich ist oder keine Hilfe verfügbar wäre. Die Lebenszeitprävalenz für die Panikstörung liegt ungefähr bei 3,5 %, für Agoraphobie bei 5 %. Beide Störungen beginnen in der späten Adoleszenz und sind meistens chronisch. Bei der Entwicklung einer Panikstörung oder Agoraphobie spielen sowohl biologische als auch psychologische und psychosoziale Risikofaktoren eine Rolle. Für eine valide Diagnose müssen eine psychologische und somatische Differenzialdiagnose sowie eine Problemanalyse durchgeführt werden. Fragebögen, Tagebücher und der Symptomprovokations-Test sind nützliche diagnostische Hilfsmittel. Die kognitive Verhaltenstherapie bei Panikstörungen mit/ohne Agoraphobie ist die Methode der Wahl. Sie ist gleich gut wirksam wie kombinierte Psychotherapie mit Medikamenten, hat die niedrigste Abbrecherquote und ist kosteneffektiver als die rein medikamentöse Therapie. Die SSRI gelten als Medikamente erster Wahl. Aber auch trizyklische Antidepressiva, selektive Noradrenalinwiederaufnahmehemmer sowie Benzodiazepine können eingesetzt werden.
Faculties and Departments:07 Faculty of Psychology > Departement Psychologie > Ehemalige Einheiten Psychologie > Klinische Psychologie und Psychotherapie (Margraf)
UniBasel Contributors:Vriends, Noortje and Margraf, Jürgen
Item Type:Article
Article Subtype:Research Article
Bibsysno:Link to catalogue
Publisher:Thieme
ISSN:1611-7867
Note:Publication type according to Uni Basel Research Database: Journal article
Last Modified:14 Sep 2012 07:21
Deposited On:14 Sep 2012 07:12

Repository Staff Only: item control page