edoc

Stadtentwicklungskonzepte in Atlanta - Prototyp für Planungsstrategien in der Ära des sozialstaatlichen Rückbaus in den USA

Schneider-Sliwa, Rita. (1996) Stadtentwicklungskonzepte in Atlanta - Prototyp für Planungsstrategien in der Ära des sozialstaatlichen Rückbaus in den USA. Geographische Rundschau, 48 (5). pp. 318-324.

[img]
Preview
PDF - Published Version
7Mb

Official URL: http://edoc.unibas.ch/dok/A5843980

Downloads: Statistics Overview

Abstract

In den 80er Jahren baute die amerikanische Bundesregierung im Rahmen einer nationalen Sparpolitik Subventionen für die Stadt- und Regionalentwicklung ab. So sollten Städte dazu angehalten werden, durch „unternehmerische Stadtpolitik" ihre endogenen Potentiale und Standortvorteile eigenverantwortlich auszubauen. Durch neue Planungsallianzen, publicprivate partnerships, wurde seither eine neue Vorgehensweise der Planung in den Städten eingeleitet. Wirtschaftspolitische "Zugpferdstrategien", abgekoppelt von sozialen Zielsetzungen, wurden die Norm. Die Olympischen Spiele, die in diesem Jahr von Atlanta ausgerichtet werden, rücken die Stadt in das öffentliche Interesse, die als Prototyp gilt: Da hier bereits seit Jahrzehnten unternehmerische Stadtentwicklungspolitik nach streng privatwirtschaftlichen und -rechtlichen Gesichtspunkten betrieben wird, zeichnen sich die daraus resultierenden sozialräumlichen Entwicklungen besonders gut ab.
Faculties and Departments:05 Faculty of Science > Departement Umweltwissenschaften > Geowissenschaften > Humangeographie / Stadt- und Regionalforschung (Schneider-Sliwa)
UniBasel Contributors:Schneider-Sliwa, Rita
Item Type:Article
Article Subtype:Research Article
Publisher:Westermann
ISSN:0016-7460
Note:Publication type according to Uni Basel Research Database: Journal article
Language:German
edoc DOI:
Last Modified:02 Dec 2019 16:36
Deposited On:14 Sep 2012 07:05

Repository Staff Only: item control page