edoc

Die Besteuerung von Pokergewinnen – Qualifikation als Glücks- oder Geschicklichkeitsspiel als massgebliches Kriterium?

Simon, Patrick. (2010) Die Besteuerung von Pokergewinnen – Qualifikation als Glücks- oder Geschicklichkeitsspiel als massgebliches Kriterium? Jusletter, 8. November 2010.

Full text not available from this repository.

Official URL: http://edoc.unibas.ch/dok/A5840542

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Nachdem das Bundesgericht am 20. Mai 2010 (BGE 2C_694/2009) Pokerturniere in der Form von Texas Hold'em No Limit (Freeze Out) als Glücksspiele qualifizierte – während im Vorfeld diese Turnierform des Pokerspiels von der ESBK und vom Bundesverwaltungsgericht (BVGE B-517/2008 vom 30. Juni 2009) als Geschicklichkeitsspiel qualifiziert wurde – rückte das Pokerspiel ins Rampenlicht der Medien und liess in der Pokerszene eine Debatte über dessen Qualifikation entstehen. In diesem Aufsatz soll das Pokerspiel – aus aktuellem Anlass – unter einem anderen Gesichtspunkt analysiert werden. Es soll aufgezeigt werden, in welcher Art und Weise Pokergewinne zu versteuern sind.
Faculties and Departments:02 Faculty of Law > Departement Rechtswissenschaften > Ehemalige Einheiten Rechtswissenschaften > Ordinariat Steuer- und Wirtschaftsrecht, bzw. Tax and Business Law (Behnisch)
UniBasel Contributors:Simon, Patrick
Item Type:Article, refereed
Article Subtype:Research Article
Bibsysno:Link to catalogue
Publisher:Weblaw
ISSN:1424-7410
Note:Publication type according to Uni Basel Research Database: Journal article
Last Modified:12 Mar 2019 08:47
Deposited On:14 Sep 2012 07:00

Repository Staff Only: item control page