edoc

Der Einkaufsstandort Bad Säckingen : Marktstudie zur Migros-Lohgerbe, zu Konsumentenverhalten und Entwicklungen im Einzelhandel

Schneider-Sliwa, Rita and Kampschulte, Andrea. (2002) Der Einkaufsstandort Bad Säckingen : Marktstudie zur Migros-Lohgerbe, zu Konsumentenverhalten und Entwicklungen im Einzelhandel. Basler Stadt- und Regionalforschung, 23. Basel.

Full text not available from this repository.

Official URL: http://edoc.unibas.ch/dok/A2789653

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Im Rahmen der seit mehr als dreissig Jahren betriebenen umfassenden Stadtentwicklungsplanung in Bad Säckingen wurde jüngst das Lohgerbeareal als neues Geschäfts- und Dienstleistungszentrum konzipiert. Das in der Innenstadt angesiedelte Geschäftszentrum mit dem Magneten Migros, weiteren Einzelhandels-, Büro-, Praxis- und Wohnflächen und dem von der Stadt betriebenen Parkhaus Lohgerbe soll die vorhandene urbane Struktur ergänzen. Durch das Multifunktionszentrum soll Bad Säckingen einen Wertzuwachs erfahren, der sich u.a. in Form einer Innenstadtbelebung, Frequenzsteigerung für den Einzelhandel, grösseren wirtschaftlichen Stabilität für die Innenstadt, steigenden Zentralität des Einkaufsstandortes Bad Säckingen und einer Erhöhung des Wohnwertes äussern soll. Die vor diesem Hintergrund im Juli 2002 vom Geographischen Institut der Universität Basel durchgeführten Kartierungen und Befragungen in Bad Säckingen befassen sich mit dem Funktionswandel der Innenstadt, der Kundenfrequenz und Preisstruktur von Migros und anderen innerstädtischen Lebensmittelmärkten, der Kundenstruktur und dem Kaufverhalten der Migroskunden resp. Nicht-Migroskunden und der Attraktivität Bad Säckingens als Einkaufsort. Ein Vergleich der Kartierungen der Erdgeschossnutzung in der Bad Säckinger Innenstadt von 2000 bis 2002 zeigt eine Abnahme des Einzelhandels und einen Anstieg der Dienstleistungen und des Leerstandes. Das Verhältnis zwischen Einzelhandels- und Dienstleistungsnutzungen ist 2002 ausgeglichen (je 35%). Innerhalb des Einzelhandels ist eine Verschiebung vom episodischen zum periodischen Bedarf festzustellen. Da vor allem der Einzelhandel zur Belebung und Urbanität beiträgt, deutet die derzeitige Entwicklung auf einen möglichen Verlust der Angebotsvielfalt und Innenstadtattraktivität. Die Befragung von 115 Einzelhändlern und Dienstleistern bestätigt, dass der Einzelhandel in Bad Säckingen mit Problemen zu kämpfen hat. 90% der Befragten sind der Meinung, dass die Attraktivität Bad Säckingens gesteigert werden müsste, angeführt werden vor allem eine konsequentere Einhaltung der Verkehrsberuhigung und ein anderer Branchenmix. Die Eröffnung des Geschäftszentrums Lohgerbe hat zu keinen Veränderungen der Kunden- oder Umsatzzahlen geführt. Die Migros ist knapp ein Jahr nach der Eröffnung weder die befürchtete Konkurrenz noch der erwartete Frequenzbringer.
Faculties and Departments:05 Faculty of Science > Departement Umweltwissenschaften > Geographie > Humangeographie / Stadt- und Regionalforschung (Schneider-Sliwa)
UniBasel Contributors:Schneider-Sliwa, Rita
Item Type:Book
Book Subtype:Authored Book
Bibsysno:Link to catalogue
Publisher:Schwabe
ISBN:978-3-7965-2333-5
Number of Pages:74
Note:Publication type according to Uni Basel Research Database: Authored book
Related URLs:
Last Modified:12 Dec 2017 14:29
Deposited On:22 Mar 2012 14:10

Repository Staff Only: item control page