edoc

Zivile Konfliktbearbeitung : das Einfache, das so schwierig ist.

Mäder, Ueli. (2009) Zivile Konfliktbearbeitung : das Einfache, das so schwierig ist. Friedens-Forum : Zeitschrift der Friedensbewegung, 4 (22). pp. 19-21.

[img]
Preview
PDF - Published Version
2930Kb

Official URL: http://edoc.unibas.ch/dok/A5252987

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Zivile Konfliktbearbeitung versteht sich als Alternative zur militärischen Intervention. Sie stützt sich auf interne zivilgesellschaftliche, aber auch staatliche und internationale Einrichtungen ab. Zivile Konfliktbearbeitung will kriegerische Auseinandersetzungen vermeiden, Frieden schaffen, sichern und konsolidieren. Soweit ein Verständnis, das die zivile Konfliktbewältigung weder auf zivile Träger, noch auf die Innenpolitik reduziert, und derzeit an Bedeutung gewinnt. Auch, weil sich, wie im Beitrag ausgeführt, politische und gesellschaftliche Korrektive zur Kriegsproduktion aufweichen.
Faculties and Departments:04 Faculty of Humanities and Social Sciences > Departement Gesellschaftswissenschaften > Ehemalige Einheiten Gesellschaftswissenschaften > Soziologie (Mäder)
UniBasel Contributors:Mäder, Ueli
Item Type:Article, refereed
Article Subtype:Research Article
Bibsysno:Link to catalogue
Note:Publication type according to Uni Basel Research Database: Journal article
Language:German
Last Modified:24 Aug 2018 12:39
Deposited On:22 Mar 2012 13:57

Repository Staff Only: item control page