edoc

Individuelle oder organisationale Ressourcen als Determinanten des Bildungserfolgs? : Organisatorischer Problemlösungsbedarf als Motor sozialer Ungleichheit

Imdorf, Christian. (2007) Individuelle oder organisationale Ressourcen als Determinanten des Bildungserfolgs? : Organisatorischer Problemlösungsbedarf als Motor sozialer Ungleichheit. Schweizerische Zeitschrift für Soziologie, Vol. 3, H. 3. pp. 407-423.

[img]
Preview
PDF - Published Version
157Kb

Official URL: http://edoc.unibas.ch/dok/A5260011

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Am Beispiel einer kürzlich ausgetragenen bildungssoziologischen Debatte wird der Gebrauchswert ressourcentheoretischer Ansätze zur Erklärungen von Chancenungleichheit auf dem Arbeitsmarkt hinterfragt. Den Ressourcentheorien können organisationstheoretische Erklärungen des Bildungserfolgs entgegengehalten werden, insbesondere das Konzept der institutionellen Diskriminierung. Dieses wird am Beispiel der betrieblichen Lehrstellenvergabe plausibilisiert. Es wird die These vertreten, dass die soziale Ungleichheitsforschung bisher wesentliche Selektionskalküle von Organisationen des Bildungssystems und des Arbeitsmarkts übersehen hat, weil sie sich mit einem verkürzten individualisierten Produktivitätsbegriff begnügt.
Faculties and Departments:04 Faculty of Humanities and Social Sciences > Departement Gesellschaftswissenschaften > Fachbereich Soziologie > Sozialforschung und Methodologie (Bergman)
UniBasel Contributors:Imdorf, Christian
Item Type:Article, refereed
Article Subtype:Research Article
Bibsysno:Link to catalogue
Publisher:Seismo
ISSN:0379-3664
Note:Publication type according to Uni Basel Research Database: Journal article
Language:German
Last Modified:31 Dec 2015 10:46
Deposited On:22 Mar 2012 13:57

Repository Staff Only: item control page