edoc

Wohnsitzwahl und lokale Einkommensbesteuerung.

Schmidheiny, Kurt. (2005) Wohnsitzwahl und lokale Einkommensbesteuerung. Swiss Political Science Review, 11 (4). pp. 97-121.

Full text not available from this repository.

Official URL: http://edoc.unibas.ch/46215/

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Städtische Agglomerationen der Schweiz bestehen aus einer Vielzahl von Gemeinden mit grossen Differenzen in der Steuerbelastung, in den Wohnpreisen und im durchschnittlichen Einkommen der Bewohner. Gemeinden mit einem hohen Anteil an reichen Einwohnern weisen dabei systematisch tiefere Einkommenssteuern, höhere Wohnpreise und ein leicht grösseres Angebot an öffentlichen Gütern auf als arme Gemeinden. Der vorliegende Beitrag zeigt an zwei theoretischen Modellen, wie eine solche Situation als Gleichgewicht entstehen kann, wenn Haushalte ihren Wohnsitz frei wählen und Gemeinden die lokalen öffentlichen Güter durch die Besteuerung des Einkommens ihrer Einwohner finanzieren. Die Simulationen der kalibrierten Modelle können die beobachteten Steuer- und Einkommensunterschiede in der Metropolregion Zürich gut erklären. Die Untersuchung der Wohnsitzwahl von Haushalten in der Metropolregion Basel zeigt, dass die tiefen Steuern in den reichen Gemeinden nicht nur eine Folge des guten Steuersubstrats sind, sondern auch eine Ursache dieser räumlichen Einkommensunterschiede.
Faculties and Departments:06 Faculty of Business and Economics > Departement Wirtschaftswissenschaften > Professuren Wirtschaftswissenschaften > Angewandte Ökonometrie (Schmidheiny)
UniBasel Contributors:Schmidheiny, Kurt
Item Type:Article, refereed
Publisher:Wiley-Blackwell
ISSN:1424-7755
e-ISSN:1662-6370
Note:Publication type according to Uni Basel Research Database: Journal article
Identification Number:
Last Modified:10 Apr 2017 08:59
Deposited On:10 Apr 2017 08:59

Repository Staff Only: item control page