edoc

Das Formline Design und der Wandel des Tricksterbildes in Theorie- und Kunstgeschichte : unter spezieller Berücksichtigung der Ethnien an der pazifischen Nordwestküste Kanadas

Rüegg, Gilbert. Das Formline Design und der Wandel des Tricksterbildes in Theorie- und Kunstgeschichte : unter spezieller Berücksichtigung der Ethnien an der pazifischen Nordwestküste Kanadas. 2016, PhD Thesis, University of Basel, Faculty of Humanities.

[img]
Preview
PDF
43Mb

Official URL: http://edoc.unibas.ch/diss/DissB_11946

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Project title:
The change of the image and picture of the Raven-Trickster at the pacific northwest coast under special consideration of the different art-stiles (Dissertation Gilbert Rüegg)
Principal Investigator(s): Förster, Till
Project Members: Rüegg, Gilbert
Organisation / Research unit: Departement Gesellschaftswissenschaften / Visuelle und politische Ethnologie (Förster)
Project start: 31.12.2007
Probable end: 31.12.2015
Status: Completed
Abstract:
The peoples of the pacific northwest coast have a long history of two- and three-dimensional visual expression. Wood plays a crucial role in the past. Since the contact with the white people new materials, media and techniques have been appropriated and applied to express mythical beings that once served only as crests. One of the most prominent beings among the vast pantheon is the trickster, which among the peoples of the northwest coast is at the same time often seen as a god, culture hero and transformer. The thesis is mainly dealing with the question how this figure has been depicted earlier and today and how far the meaning that is conveyed and associated with the depictions have altered over the time. Since the end of the potlatch prohibition (1884-1951) a renaissance occurred in the pacific art among the natives of the pacific northwest coast. Once mainly markers of family, genealogy and heritage, artworks of today express stakes concerning land claims or demonstrate the new awakened consciousness for their own ethnicity. Two and three-dimensional expressions of the trickster show mainly the raven. Besides the treatment of older meanings and contents, nowadays this figure is used in dealing with contemporary themes and subjects such as environmental protection eca., which is visible while interpreting these artworks.
Keywords: visual culture, peoples of the pacific northwest coast, trickster, formline design
Abstract (Deutsch)
Das Formline Design und der Wandel des Tricksterbildes in Theorie- und Kunstgeschichte;
unter spezieller Berücksichtigung der Ethnien an der pazifischen Nordwestküste Kanadas
Die Völker an der pazifischen Nordwestküste haben eine lange Geschichte der zwei- und dreidimensionalen Kunst. Holz spielte als primäre Ressource diesbezüglich in der Vergangenheit eine dominante Rolle. Seit dem Kontakt mit den weissen Einwanderern wurden jedoch neue Materialien, Medien und Techniken in der Kunst angewendet, um mythische Wesen, welche einst als Klanwappen dienten, visuell auszudrücken. Eines der wichtigsten Wesen im riesigen Pantheon dieser religiösen Figuren ist der Trickster, welcher bei den Völkern der Nordwestküste oft gleichzeitig als Gott, Kulturheld und Transformer angesehen wird.
Die These handelt vorwiegend von der Frage, wie diese Figur heute im Vergleich zu früher dargestellt wird und wie sich die Bedeutungsgehalte, die mit diesen Darstellungen vermittelt werden, über die Zeiten verändert haben. Seit dem Ende des Potlatchverbotes (1884-1951) ist bei den Ethnien an der pazifischen Nordwestküste eine Renaissance in ihrer Kunst festzustellen. Einst hauptsächlich Abzeichen der Familie, der Genealogie und des Erbes werden heute in der Kunst auch Landansprüche und das wachsende Bewusstsein für die eigene Ethnizität ausgedrückt.
Der Trickster erscheint in der zwei- und dreidimensionalen Kunst vorwiegend als Rabe. Im Buch werden einstige Bedeutungsgehalte dieser Figur behandelt und es wird gezeigt, wie heutige indianische Künstler den Tricksterraben dazu benutzen, um auf aktuelle Thematiken und Problematiken aufmerksam zu machen, wie etwa die Erhaltung der Umwelt. All dies geschieht im Rahmen der Interpretation von Kunstwerken, die von Künstlern - vorwiegend indianischer Herkunft - stammen.
Advisors:Förster, Till and Nebel, Klaus
Faculties and Departments:04 Faculty of Humanities > Departement Gesellschaftswissenschaften > Fachbereich Ethnologie > Visuelle und politische Ethnologie (Förster)
Item Type:Thesis
Thesis no:11946
Bibsysno:Link to catalogue
Number of Pages:1 Online-Ressource (633 Seiten)
Language:German
Identification Number:
Last Modified:03 Jan 2017 15:29
Deposited On:03 Jan 2017 15:27

Repository Staff Only: item control page