edoc

Eduard Mörike - Ästhetik und Geselligkeit

Simon, Ralf and Braungart, Wolfgang, eds. (2004) Eduard Mörike - Ästhetik und Geselligkeit. Tübingen.

Full text not available from this repository.

Official URL: http://edoc.unibas.ch/dok/A3379368

Downloads: Statistics Overview

Abstract

Nach wie vor findet Eduard Mörike (1804-1875) nicht die Aufmerksamkeit, die ihm eigentlich zukäme - wohl auch, weil er sich nicht leicht den großen Tendenzen des 19. Jahrhunderts zuordnen läßt: Er ist kein Intellektueller wie Heine. Er mischt sich nicht in die großen politischen Debatten ein. Er thematisiert nicht die wirtschaftlichen und sozialen Umwälzungen. Er begehrt nicht gegen die Dominanz der deutschen Klassik auf; er ist kein Denkmalstürzer. Das Nebensächliche bekommt bei ihm besondere Bedeutung; es wird in einen ästhetischen Reflexionsprozeß hineingezogen, der mit lebensweltlichen Konkretisierungen einhergeht, so daß sich 'Ästhetik' und 'Geselligkeit' gegenseitig hervorbringen und spiegeln
Faculties and Departments:04 Faculty of Humanities and Social Sciences > Departement Sprach- und Literaturwissenschaften > Fachbereich Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > Literaturwissenschaft (Simon)
UniBasel Contributors:Simon, Ralf
Item Type:Book
Bibsysno:Link to catalogue
Publisher:Niemeyer
ISBN:3-484-10864-9
Number of Pages:VI, 253 S.
Note:Publication type according to Uni Basel Research Database: Edited book
Last Modified:13 Sep 2013 07:54
Deposited On:22 Mar 2012 14:15

Repository Staff Only: item control page